Mehr Aussteller trotz Frankenstärke. Die Branche bekennt sich zum Standort Schweiz

Publiziert am 21.07.2015 von Dominique Farner
In weniger als zwei Monaten wird die ineltec für Ingenieure, Planer, Techniker und Berufsfachleute der Elektrotechnik und Gebäudeautomation während vier Messetagen wieder zum wichtigsten Branchentreffpunkt der Schweiz. Armin Kirchhofer, Messeleiter der ineltec, zeigt sich hoch erfreut über den tollen Anmeldestand, welcher trotz den eher verhaltenden Wirtschaftsprognosen und der anhaltenden Frankenstärke über den Erwartungen liegt. Laut Armin Kirchhofer ist die Konzentration in der Positionierung auf die Elektrotechnik und Gebäudeautomation ebenso ausschlaggebend für den erfreulichen Anmeldestand wie auch die vielen Anmeldungen von Stammkunden und rund 50 Neukunden. Obwohl die Branche auf die Frankenstärke reagieren und die Marketingaktivitäten der aktuellen Situation anpassen musste, nimmt die Bearbeitung des Schweizer Marktes jetzt eine noch wichtigere Stellung ein. Der positive Anmeldestand und die Vielfalt des Angebotes darf sicherlich auch als klares Bekenntnis zum Standort Schweiz beurteilt werden.

Den inhaltlichen Fokus legt die ineltec 2015 auf die Vernetzung von Lösungen für eine intelligente Energiezukunft. Damit spielt sie für die Aussteller erneut eine wichtige Rolle als Plattform für Innovationen und Neuheiten aus diesem Bereich. Die Besucher nutzen die Fachmesse, um sich eine aktuelle Marktübersicht zu verschaffen, vor allem aber auch als Inspirationsquelle und Kontaktplattform. Mit ihren 250 Ausstellern (2013: 235) sowie gegen 19'000 Fachbesuchern ist die ineltec die Schweizer Leitmesse für Elektrotechnik und Gebäudeautomation.

ineltec Forum als Dialogplattform
Mit dem ineltec Forum wird der persönliche Dialog zwischen Entscheidungsträgern aus der Elektrotechnik rund um das Gebäude intensiviert. An Thementagen und Diskussionsveranstaltungen mit hochkarätigen Referenten werden die anstehenden Herausforderungen der Branche, mit dem Fokus auf das Thema «Vernetzte Lösungen für eine intelligente Energiezukunft», präsentiert und diskutiert. Herzstück sind insgesamt vier Thementage, die Energie, Gebäudeautomation, Kommunikationsinfrastruktur und Beleuchtungstechnik im Kontext beziehungsweise aktuelle Fragen zur Energiestrategie 2050 thematisieren. Die Veranstaltungen werden von führenden Branchenverbänden und -organisationen geplant und in Zusammenarbeit mit der ineltec durchgeführt.
Detailprogramm ineltec Forum: siehe Anhang 1

Neuheiten und Referenzprodukte am New Technology Boulevard
Eine Premiere werden die Fachbesucher im Ausstellungsbereich «New Technology Boulevard» erleben, an dem innovative Neuheiten und Referenzprodukte vorgestellt werden. Unternehmer präsentieren ihre Ideen und Produkte zusätzlich im Veranstaltungsformat «Marktplatz am Mittag» – in fünf Minuten kompakt und auf den Punkt gebracht. Die Innovationen werden mit anerkannten Experten analysiert und zusammen mit dem Publikum diskutiert. Inhaltlich fokussieren sich die Vorträge dabei auf die Technologien und Marktchancen. Der Marktplatz am Mittag wird vom iHomeLab der Hochschule Luzern moderiert. iHomeLab erforscht, wie man dank intelligenten Gebäuden beispielsweise den Energieverbrauch senken oder älteren Menschen länger ein selbständiges Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen kann. Die Resultate der Forschungsprojekte werden im iHomeLab inszeniert, präsentiert und auf verständliche Weise erklärt. Diese entstehen in enger Zusammenarbeit mit der Industrie.
Teilnehmer Technology Boulevard/Marktplatz am Mittag: siehe Anhang 2

ABB Schweiz und EnergieSchweiz als starke Partner
Seit 50 Jahren begleitet und unterstützt die ineltec Fachleute, Lieferanten und Partner der Schweizer Elektrotechnikbranchen. Für die Messeausgabe 2015 wird ABB Schweiz AG als Presenting Partner auftreten und die ineltec aktiv unterstützen. Unter der Schirmherrschaft von EnergieSchweiz findet die offizielle Eröffnungsveranstaltung am Dienstag, 8. September 2015, statt. EnergieSchweiz engagiert sich zusätzlich als Leading Partner des ineltec Forums und trägt so massgeblich zum Dialog rund um die Energiestrategie 2050 bei.

Aktuell informiert via App und auf ineltec.ch
Alle Anlässe der ineltec werden multimedial abgedeckt. Alle Informationen zu Ausstellern, Produkten und zum Begleitprogramm sind auf ineltec.ch zu finden. Die App steht ab Anfang September im App Store oder im Google Play Store zum Download zur Verfügung. Auf ineltec.ch werden während der ineltec 2015 aktuelle Videoreportagen zur Verfügung stehen

Anhänge

  • Detailprogramm ineltec Forum: siehe Anhang 1
  • Teilnehmer Technology Boulevard/Marktplatz am Mittag: siehe Anhang 2
  • Kurzinterview von ausgewählten Ausstellern und Partner: siehe Anhang 3
  • Ausstellerliste ineltec 2015, per 21. Juli 2015: siehe Anhang 4

Medienkontakt

Dominique Farner, Head Communications ineltec
Head Communications
Frau Dominique Farner
+41 58 206 21 99

Downloads

Veröffentlicht unter:

Teilen: